Hainberg Schüler in Japan

01.11.2014 |  An der „UNESCO World Conference on Education for Sustainable Development“ in Nagoya Anfang November nehmen zwei Schüler des Hainberg Gymnasiums teil. Paula Liersch und Lukas Klasen wurden als Schülervertreter von der deutschen UNESCO-Kommission ausgewählt, weil sie sich seit über einem Jahr und zusätzlich zum Unterricht für das Thema „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ engagieren. In Japan werden sie auch an dem Stakeholder Meeting teilnehmen. Die 52 Teilnehmer wurden aus über 5.000 Bewerbungen aus 180 Ländern ausgewählt. In der Konferenz sollen die jungen Teilnehmer Ideen und Erfahrungen austauschen und neue Wege aufzeigen, wie junge Menschen für Bildung für eine nachhaltige Entwicklung gewonnen werden können. Das Hainberg-Gymnasium ist UNESCO-Projektschule, die Koordinatorin für Welterbeerziehung, die Lehrerin Monika Kleineberg, wird die beiden Schüler auf der Reise nach Japan begleiten. (http://www.unesco.org/new/en/unesco-world-conference-on-esd-2014)

<- Zurück zu: Schoolxchange